Reifenwechsel

Rüsten Sie ihr Fahrzeug rechtzeitig den richtigen Rädern aus. Bei wärmeren Temperaturen sollten Sie die Winterreifen abmontieren. Denn aufgrund Ihrer weicheren Gummimischung sind sie für kalte Temperaturen ausgelegt. Bei wärmeren Temperaturen sollten Sie zu Sommerreifen wechseln, da sie bei trockener Fahrbahn und Nässe mehr Halt bieten.

Der Reifenwechsel beinhaltet folgende Leistungen:


RADEREINLAGERUNG

Wir lagern Ihre Sommerreifen oder Winterreifen fachgerecht bis zur nächsten Saison, damit Ihre Reifen nicht durch Licht und Wärme altern. Somit verlängert auch die Lebensdauer Ihrer Reifen und sparen sich auch die lästige Schlepperei. Außerem stehen zum anstehenden Reifenwechsel die Räder gleich zur Verfügung.

HÄUFIGE FRAGEN ZUM REIFENWECHSEL

Wann sollten die Reifen gewechselt werden?
Die Räder sollten 2mal im Jahr jeweils im Frühling und im Herbst gewechselt werden. Eine Faustregel besagt von O (Ostern) bis O (Oktober)

Wie lange darf ich mit meinen Reifen fahren?
Die Profiltiefe beträgt bei einem neuen Reifen ca. 8mm. Der Gesetzgeber fordert eine Mindestprofiltiefe von 1,6mm vorgegeben. Spätestens dann sollten die Reifen ersetzt werden, ansonsten droht ein Bußgeld.

Wann sollten die Räder ausgewuchtet werden?
Durch die Verlagerung der Schwerpunkte beim Beschleunigen und Bremsen werden die Räder unwuchtig. Reifen die nicht gewuchtet sind können zu Vibrationen und Flattern des Lenkrads führen, sowie zur vorzeitigen Reifenabnutzung und zum unnötigen Verschleiß der Fahrzeugaufhängung. Eine Reifenauswuchtung kann nur ein Fachmann mit einer professionellen Ausrüstung durchführen.

Weitere Beiträge